Auswahlkriterien

Sie sind auf der Suche nach dem besten Berufsunfähigkeitsversicherer?

Zusätzlich erwarten Sie, dass Sie diesen mit einem weiteren Klick auf dieser Seite finden?

Leider ist das nicht so einfach! Ähnlich wie in der Krankenversicherung gibt es den besten Tarif bzw. die beste Gesellschaft nicht.

Auch eines der vielen Vergleichsportale wird Ihnen nicht weiterhelfen können, solange Sie nicht klar definieren können was die Berufsunfähigkeitsversicherung für Sie leisten muss.

Die folgenden Punkte sollten Sie zunächst überdenken.

  • Wie definiert der jeweilige Versicherer den „zuletzt ausgeübten Beruf“?
  • Wie sollen die versicherten Ereignisse definiert sein?
  • Soll eine Leistung ab einem Prognosezeitraum von 6 Monaten erbracht werden?
  • Wie sollte die Arztanordnungsklausel ausgestaltet sein?
  • Wie sollte der Verzicht auf die abstrakte Verweisung in den AVB geregelt sein?
  • Wie sollte die Umorganisation des Arbeitsumfeldes geregelt sein?
  • Was geschieht bei einem vorübergehenden oder längeren Ausscheiden aus dem Berufsleben?
  • Was muss ich bei einem Berufswechsel beachten?
  • Wie lange erkennt der Versicherer meine Berufsunfähigkeit an (befristete Anerkenntnis)?
  • Kann der Versicherer eine Nachprüfung verlangen ?
  • Sollen vorsätzliche Verkehrsdelikte, grob fahrlässige und fahrlässige Verstöße im Straßenverkehr mitversichert gelten?
  • Sollte der Versicherer auf den Ausschluss von ABC – Waffen, Krieg und Terror verzichten ?
  • Bis zu welchem Endalter (z.B. 63, 65, 67) sollte der Vertrag geschlossen werden ?

Sie sehen dass es eine Vielzahl von Fragen gibt, die vor Beantragung einer Berufsunfähigkeitsversicherung geklärt werden sollten.

Diese Fragen lassen sich meist mit Hilfe eines geeigneten und ausreichend spezialisierten Beraters besser und einfacher lösen.

Gerne stehen wir Ihnen mit Rat und Tat zur Verfügung. Sprechen Sie uns einfach an.